Bienenwachs

Die Verwendung von Bienenwachs kennt man vorallem bei der Herstellung von Kosmetikprodukten wie Hautcremes. Es ist dafür bekannt auf der Haut einen Schutzfilm zu hinterlassen, ohne die Poren zu verstopfen. Trotzdem werden Fremdkörper jeder Art abgewährt. Das Bienenwachs enthält außerdem viel Vitamin A, welches die Haut vor der Alterung schützt. Dehnungsstreifen und Falten sind dann kein Problem mehr. Das Wachs ist ebenso für eine antibakterielle Wirkung bekannt. Es wird gerne bei Entzündungen, Hautirritationen oder Juckreiz verwendet. Auch bei leichten Verbrennungen wird es der Haut guttun. Zusätzlich speichert der Wachsfilm auf der Haut Wassermoleküle und gibt diese nach und nach der Haut weiter.

Bei Heuschnupfen würde man empfehlen kleine Mengen Honig zu essen oder Kosmetik mit Bienenwachs aufzutragen, damit sich der Körper auf die Gräser vorbereiten kann.

Zeigt alle 3 Ergebnisse

Zeigt alle 3 Ergebnisse